30.05.2018

Pressemitteilung: BZ Aschau schreibt Schülerspezialverkehr aus

Das Behandlungszentrum Aschau ist eine Einrichtung der katholischen Jugendfürsorge der Erzdiözese München und Freising im Chiemgau. Es ist u.a. für die sichere Beförderung von Menschen mit Behinderungen zu seinen drei Einrichtungen in Aschau, Piding und Ruhpolding verantwortlich.

Da die bestehenden Beförderungsverträge mit den Fahrdiensten in den Sommerferien auslaufen, schreibt das BZ Aschau die Schülerspezialverkehre zu allen Standorten in drei Verfahren bundesweit aus. Die ausgeschriebenen Leistungen starten mit dem neuen Schuljahr am 11. September 2018 und haben eine Laufzeit von drei Jahren. Angebote sind bis zum 25. Juni 2018 beim Behandlungszentrum in Aschau einzureichen. Interessierte Unternehmen können sich die Vergabeunterlagen ab sofort und kostenfrei von der Vergabeplattform www.service.bund.de herunterladen.