Ziele der Ergotherapie

Ergotherapie in der Pädiatrie wendet sich an Kinder vom Säuglings- bis ins Jugendlichenalter, wenn ihre Entwicklung verzögert ist, sie in ihrer Selbstständigkeit und Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Behinderung bedroht oder betroffen sind.
Übergeordnetes Ziel ist immer größtmögliche Handlungskompetenz und im Zusammenhang damit die größtmögliche Selbstständigkeit des Kindes.

Die Grundlage unserer Arbeit beruht auf der interdisziplinären Zusammenarbeit und berücksichtigt dabei immer die orthopädische Grundproblematik.

Die von Eltern und Kind gesteckten Ziele werden in der Therapie aufgegriffen beziehungsweise erarbeitet. Bei deren Umsetzung steht die Freude des Kindes am Handeln und der Erfolg seiner Bemühungen im Vordergrund. Grundsätzlich sollen alle in der Behandlung angebotenen Aktivitäten für das Kind in einem sinnvollen Handlungszusammenhang stehen.