Ganglabor - Auszeichnungen

2017: “Best clinical case award” der European Society for Movement analysis in Adults and Children (ESMAC) von Harald Böhm mit dem Titel: “Running analysis affects surgical decision making”.

 

2017: Bester Vortrag der 31. Jahrestagung der Vereinigung für Kinderorthopädie (VKO) in St. Gallen von Claudia Oestreich mit dem Titel:  „Cluster analysis to identify foot motion patterns in children with flatfeet during 3D gait analysis – A statistical approach to detect decompensated pathology?“

 

2017: Bester Vortrag beim „Young Investigator Award“ zur 10. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Biomechanik in Hannover von Matthias Hösl mit dem Titel:  „Effects of backward-downhill treadmill training versus manual static plantarflexor stretching on muscle-joint pathology and function in children with spastic Cerebral Palsy.

 

2016: 2. Platz - Bestes Poster Focus Cerebralparese - III. Interdisziplinärer Kongress Unterschleißheim/München, von Justine Eck: „Effekte von manuell-statischem Dehnen vs. Rückwärtsbergabgehen auf den Spitzfußgang bei Kindern mit Zerebralparese“.

 

2016: Bester Vortrag der 30. Jahrestagung der Vereinigung für Kinderorthopädie (VKO) in München von Matthias Hösl mit dem Titel: „Gastrocnemius dysfunction in crouch gait – a direct muscle imaging study in bilateral spastic Cerebral Palsy children“.

 

2014: Bester Vortrag der 28. Jahrestagung der Vereinigung für Kinderorthopädie (VKO) in Bonn von Matthias Hösl mit dem Titel: „Spastic gastrocnemius fascicles will not lengthen when braced with AFOs“.

 

2013: Bester Vortrag der 27. Jahrestagung der Vereinigung für Kinderorthopädie (VKO) in Augsburg von Harald Böhm: „Duchenne-Gangbild in Neuro-Orthopädischen Patienten: Ist es immer dieselbe Ätiologie?“ .