Behandlungszentrum Aschau

Pressemeldung - Prof. Walter Strobl, Chefarzt und Ärztlicher Direktor der Orthopädischen Kinderklinik, verlässt die BZ Aschau GmbH.

Ab Herbst 2018 wird die Orthopädische Kinderklinik von einem Chefarzt-Team geleitet.

München/Aschau, 30.07.2018 – Wegen grundsätzlich unterschiedlicher Konzepte und Vorstellungen zu Strategie und Zukunft der Orthopädischen Kinderklinik Aschau von Geschäftsführung und Ärztlicher Direktion verlässt Prof. h.c. Dr. med. univ. Dr. Walter Strobl die orthopädische Kinderklinik im besten beiderseitigem Einvernehmen. Prof. Strobl scheidet als Chefarzt aus der Behandlungszentrum Aschau (BZ Aschau) GmbH aus.

In Zukunft wird die renommierte Klinik von Dr. med. Chakravarthy U Dussa und Dr. med. Florian Paulitsch, einem hochspezialisierten, zweiköpfigen Chefarzt-Team geleitet: 

Dr. med. Chakravarthy U Dussa, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie hat seinen fachlichen Schwerpunkt in der Kinderorthopädie und begann im Oktober 2006 als Assistenzarzt an der Orthopädischen Kinderklinik Aschau. Im April 2010 wurde er unter Dr. med. Leonhard Döderlein zum Oberarzt berufen.

Gemeinsam mit ihm wird Dr. med. Florian Paulitsch, Facharzt für Orthopädie, ebenfalls mit Schwerpunkt in der Kinderorthopädie, die Ärztliche Direktion übernehmen. Dr. Florian Paulitsch ist seit November 2011 an der Orthopädischen Kinderklinik Aschau tätig und arbeitet seit Oktober 2015 als Oberarzt, zwischenzeitlich vertretungsweise auch als Leitender Oberarzt, unter Dr. med. Leonhard Döderlein.

„Dass in Kürze ein Chefarzt-Team die renommierte Fachklinik für Kinderorthopädie leiten wird, das die Abläufe und Spezifika unserer Kinderklinik bestens kennt und unter dem einstigen Chefarzt Dr. Döderlein mittels komplexer Operationen zahlreichen Kindern und Jugendlichen eine deutliche Verbesserung ihrer Lebenssituation ermöglichten, freut mich sehr“, sagt Elmar Kuhn, Geschäftsführer der BZ Aschau GmbH. „Die erfolgreiche medizinische Arbeit, für die die Orthopädische Kinderklinik weit über die Grenzen Deutschlands bekannt ist, wird durch die kollegiale Zusammenarbeit von Dr. Chakravarthy U Dussa und Dr. Florian Paulitsch in Zukunft fortgeführt.“ so Kuhn weiter.